Skip navigation

Carmel Luzern

Eine Bar und ein Restaurant. Ein Name, „Caramel“. Was ist Caramel und wie sieht Caramel aus wenn es zu Architektur, zu Design wird. In Luzern Emmen steht das Ergebnis dieses architektonischen und kulinarischen Experiments. Hier genießt nicht nur der Bauch und der Gaumen sondern auch die Augen kommen auf Ihre Kosten. Eine Verführung der Sinne. Der Stuttgarter Architekt Elmar Gauggel hat dem Lokal sein „caramelisiertes“ Gesicht gegeben und die Räume in Momente des Genießens, Schlemmens und Schmeckens verwandelt.

Sowie der Koch neben molekularen, mediterranen und asiatischen Speisen immer neue Kreationen mit und aus Caramel zaubert, versucht die Architektur das Thema in Form, Farbe und Licht umzusetzen. So wird die Inszenierung von den Farben braun, weiß und gelb dominiert. Z.B. bringt dezentes gelbes Licht in beide Räume eine angenehme Aufenthaltswärme. Auf dem Boden sind dunkelbraune Fliesen mit Holzdekor verlegt. In den Toiletten wechseln die Fliesen auf einem dunkleren Ton und sind mit passenden glänzenden schokoladebraunen Wandfliesen ergänzt. Sitzpolster aus weißem Krokolederimitat, Nussbaumtische und eine braune Mustertapete schaffen im Restaurant für eine exklusives Ambiente. Beherrscht wird die Raumatmosphäre aber durch dekorative Accessoires, wie 2 Kronleuchter, ein verführerisches Bildmotiv, ein offener Kamin und mehrere Hirschgeweihe.

Der Barbereich wird dagegen durch eine 10m lange Theke bestimmt. Ihre Materialität wächst aus den Wandverkleidungen aus Nussholz heraus und reagiert mit ihrer Form auf den Zuschnitt des Raumes. Das hinterleuchtete Frontmotiv der Bar macht sich das Muster von zerlaufendem Caramel zu Eigen. Gepaart wird das edle Holzambiente mit 7 Mirror Ball Leuchten von Tom Dixon, die für modernes Großstadtflair im Alpenvorland sorgen. Eine weiß beleuchtete Flaschentreppe zeigt dem Gast das umfangreiche und ausgewählte Sortiment an hochprozentigen Spirituosen. Hinter der Bar ist genug Platz für die händischen Kunststücke des Barkeepers mit denen er, neben den exotischen Cocktails, seine Gäste begeistert. Die Barhocker wie auch die Chillout Polster in der Lounge sind mit schokobraunem Krokoimitat bezogen und nehmen somit wieder Bezug auf die Gestaltung des Restaurants.

Das Design von Bar und Restaurant kombiniert klare minimalistische Formen mit runden und dekorativen Elementen zu einem neuen caramelartigen Mix, aus verschiednen Architektursprachen. Das Spiel aus Farben, Formen, Mustern, Bildern und emotionalen Accessoires entführt den Gast in eine unvergessliche Welt des Genusses und lässt Ihn nach „Caramel“ süchtig werden.

Tags
Bar, Restaurant